fbpx
BASKET

Dennis vergibt, doch Horford rettet die Hawks!

Was für ein Thriller in Atlanta! Dennis Schröder hat mit den Hawks das fünfte Spiel gegen die Wizards mit 82:81 gewonnen. War das 3:2 in der Best-of-Seven-Serie die Vorentscheidung? Die Statistik sagt ja.

Mit diesem Put-Back avacierte Al Horford zum Matchwinner. Fotos: Getty Images

Mit diesem Put-Back avacierte Al Horford zum Matchwinner. Fotos: Getty Images

Es war kein Leckerbissen, den die Hawks und Wizards da den Fans Mittwochnacht beim fünften Duell der packenden Zweitrunden-Serie in Atlanta boten, doch das Spiel war am Ende kaum an Spannung ud Dramatik zu überbieten.

6:15 Minuten vor dem Ende liegt Atlanta noch mit 64:73 zurück, holt sich aber mit einem 14:0-Run (die letzten vier Zähler erzielte davon Dennis Schröder) die Führung zurück. 14 Sekunden vor dem Ende steht es dann 78:78 und das Drama nimmt seinen Lauf: DeMarre Carroll bringt Atlanta mit 80:78 in Front, Paul Pierce antwortet mit einem Dreier zu 81:80 für Washington. Für den letzten Angriff blieben rund neun Sekunden, Schröder zieht gegen Comebacker John Wall (15 P., 7 Ass., 4 Reb., 4 Steals und 2 Blocks nach drei Spielen Pause aufgrund eines Handbruchs) zum Brett, verlegt den Korbleger, doch der starke Al Horford (23 P., 11 Reb., 5 Blocks) ist zur Stelle, reißt Nene den Rebound aus den Händen und trifft zum 82:81, das die 3:2-Führung für die Hawks bedeutet!

Jetzt spricht vieles für Dennis Schröder, der zwar nur drei seiner zwölf Würfe versenkte, insgesamt aber mit sechs Punkten, sieben Assists und fünf Rebounds eine starke Vorstellung ablieferte, und die Hawks. Denn in 82 Przent aller bisherigen Best-of-Seven-Serien (147:33), die nach vier Partien ausgeglichen waren, zog am Ende der Sieger des fünften Duells in die nächste Runde ein!

Spiel 6 findet am Samstag in Washington statt.

Thank you
for sending!