fbpx
BASKET

LeBron führt Cavaliers zum Ausgleich!

War doch klar, dass nach dem zweiten Duell zwischen Cleveland und Chicago alle nur über ein Thema sprechen würden: LeBrons Schweißband. Denn der Superstar führte seine Cavs zum 106:91-Erfolg über die Bulls – mit seinem Kopfband.

Der 30-Jährige hatte in den letzten Wochen auf sein Markenzeichen verzichtet, weil er „nicht aus der Mannschaft hervorstechen wollte und stattdessen symbolisieren wollte, dass er zum Team gehört“. Nachdem seine Cavaliers die erste Begegnung gegen Chicago mit 92:99 verloren hatten, zog der viermalige Season-MVP wieder sein Band über.

LeBron spielt wieder mit Headband (Foto: Getty Images)

LeBron spielt wieder mit Headband (Foto: Getty Images)

Und wie sollte es anders sein: Natürlich avancierte er direkt zum entscheidenden Mann! 33 Punkte, acht Rebounds, fünf Assists, zwei Steals. Ja, James zeigte endlich, wozu er in der Lage ist. Die Bulls-Defense konnte den 2,03-Meter-Mann nicht stoppen, teilweise führte er sie vor. „Das Band lag in meinem Locker und ich dachte, es sei Zeit für ein Comeback“, sagte LeBron über sein Schweißband.

Band hin oder her, das ist völliger Käse! Die Cavs gewannen das Duell nicht wegen des Headband-Comebacks, sondern weil sie schlicht und einfach das bessere Team waren! Neben James überzeugten Kyrie Irving (21 Zähler), Iman Shumpert (15, sieben Rebounds) und Tristan Thomspon (zwölf Rebounds). Entscheidend war auch der Push zweier Bankspieler: James Jones verbuchte 17 Punkte (5-9 Dreier) und Matthew Dellavedova neun sowie neun Assists.

Ausschlaggebend für den Cavs-Sieg war aber auch die Leistung der Bulls, bei denen nur Jimmy Butler (18 Zähler) und Derrick Rose (14, zehn Assists, sieben Rebounds) ordentlich spielten. Der Rest der Bullenherde konnte allerdings kaum überzeugen – speziell in der Defense leistete sich das Team von Headcoach Tom Thibodeau einen „Totalausfall“, was zu starken Quoten (44,6 % FG, 46,2 % 3er) bei den Cavaliers führte. „Ich hoffe, dass wir im nächsten Game wieder Defense spielen“, forderte Rose nach der Partie.

Nach dem Headband-Comeback in Game 2 wird es auch im dritten Duell eine Rückkehr geben: J.R. Smith hat seine Sperre aus der Boston-Serie abgesessen und wird zurück ins Team kehren, in Chicago auflaufen. Die Cavs versprechen sich dadurch einen weiteren Schub, der durchaus entscheidend für den weiteren Verlauf der Serie sein kann …

Tickets für die Bulls und Cavs findet ihr hier.

Thank you
for sending!