fbpx
BASKET

Der Aufstieg des Steph Curry!

33,5 Punkte, 5,5 Assists, 4,5 Rebounds, 1,5 Steals, 60,5 % FG und 50,0 % Dreier. Das sind die durchschnittlichen Stats, die Steph Curry in der bisherigen Serie gegen die Houston Rockets auflegt. Hinzukommen gute 3,5 Turnover in 38,0 Minuten pro Partie und eine für seine Verhältnisse schwache Freiwurfquote (66,7 %), die jedoch daraus resultiert, dass er in beiden Begegnungen lediglich drei Versuche hatte.

Unterm Strich aber ist es einfach nur eine Demonstration seiner Stärke, vor allem aber auch seiner Spielfreude. Denn wer Steph Curry in den diesjährigen Playoffs gegen New Orleans in Runde 1 (33,8 PPS, 7,3 AS, 5,3 REB) und der zweiten gegen Memphis (24,5 PPS, 6,5 AS, 5,0 REB) hat spielen sehen, dem ist diese Lässigkeit und Coolness aufgefallen, die der Season-MVP in der Postseason an den Tag legt – als wäre immer noch Regular-Season, als würde er auf dem Freiplatz zocken und nicht in einer ausverkauften NBA-Arena, vor Millionen Zuschauern an den Monitoren.

Doch genau diese Art ist es, die den 27-Jährigen in dieser Saison zum beliebtesten Spieler der NBA hat werden lassen; sie ist es, mit der er die Basketballwelt verzaubert hat; sie ist es, die jeder sehen und bestenfalls erleben möchte!

Viele vergessen dabei, dass den Point Guard vor ein paar Jahren nur Insider auf dem Zettel hatten. In der NBA lebte der 1,91-Meter-Mann bis zum Sommer 2012 fast schon ein Schattendasein. Dass er 2010 mit dem Team USA in der Türkei Weltmeister wurde, haben nur die Wenigsten auf dem Schirm – selbst bei der Titelverteidigung 2014 standen vielmehr Jungs wie Anthony Davis, James Harden, Kyrie Irving und Kenneth Faried im Fokus. Und dass die Spielzeit 2013/14 seine statistisch gesehen beste war (24,0 PPS, 8,5 AS, 4,3 REB), ist ebenfalls nicht jedem bekannt.

Wie also konnte der Sohn des ehemaligen NBA-Profis Dell Curry so explodieren? Warum ist Steph Curry plötzlich der Superstar der Liga? Weshalb wollen die Fans zuerst seine Highlight-Videos sehen und dann erst die der anderen? Und wie hat er das angestellt? Die Antworten auf diese Fragen gibt’s in der aktuellen BASKET 6/2015, in der eine XXL-Story über Steph Curry auf euch wartet.

Liebling: Steph Curry ist für die Fans die Nummer 1 (Foto: Getty Images)

Liebling: Steph Curry ist für die Fans die Nummer 1 (Foto: Getty Images)

Tickets für die Spiele der Golden State Warriors findet ihr übrigens hier.

Thank you
for sending!