BASKET

Schafft es Brooklyn in die Postseason?

Vor der Saison waren viele Experten der Meinung: Diese Brooklyn Nets werden auf keinen Fall die Playoffs erreichen. Die Mannschaft war zu alt, Deron Williams ein Schatten seiner selbst und Paul Pierce hatte das Team in Richtung Washington verlassen.

Nun, gut fünf Monate später kämpfen die Nets (33-40) mit den Miami Heat (34-40), Boston Celtics (33-41), Indiana Pacers (32-42) und den Charlotte Hornets (31-42) um den siebten und achten Playoff-Platz im Osten.

Die Chancen, einen dieser beiden Plätze zu erreichen stehen nicht schlecht, spielen sie in den letzten neun Partien unter anderem noch gegen die New York Knicks, Orlando Magic und die Milwaukee Bucks. Des Weiteren spielt Brook Lopez einen sehr guten März, legt 20,9 Punkte auf und holt 9,1 Rebounds.

Nach dem 111:106 Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten aus Indianapolis wurde bei der Franchise aus New York, Brooklyn allerdings noch nicht auf die Playoffs geschaut. „Wir haben morgen Nacht ein Spiel. Es gibt noch viel zu spielen“, sagte

Die Nets werden auf jeden Fall fighten müssen, um noch einen der Playoff-Plätze zu erreichen und die Spielzeit dadurch wenigstens noch versöhnlich zu beenden. Sollten sie das schaffen würden sie auf die Hawks oder Cavaliers treffen. Gegen das Team von Dennis Schröder haben die Nets von bisher zwei Games beide verloren, spielen allerdings noch zweimal gegeneinander. Cleveland hat drei von vier Spielen während der Saison gegen Brooklyn gewonnen.

Vor der Saison waren viele Experten der Meinung: Diese Brooklyn Nets werden auf keinen Fall die Playoffs erreichen. Die Mannschaft war zu alt, Deron Williams ein Schatten seiner selbst und Paul Pierce hatte das Team in Richtung Washington verlassen.

Nun, gut fünf Monate später kämpfen die Nets (33-40) mit den Miami Heat (34-40), Boston Celtics (33-41), Indiana Pacers (32-42) und den Charlotte Hornets (31-42) um den siebten und achten Playoff-Platz im Osten.

Die Chancen, einen dieser beiden Plätze zu erreichen stehen nicht schlecht, spielen sie in den letzten neun Partien unter anderem noch gegen die New York Knicks, Orlando Magic und die Milwaukee Bucks. Des Weiteren spielt Brook Lopez einen sehr guten März, legt 20,9 Punkte auf und holt 9,1 Rebounds.

Nach dem 111:106 Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten aus Indianapolis wurde bei der Franchise aus New York, Brooklyn allerdings noch nicht auf die Playoffs geschaut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjE1IiBoZWlnaHQ9IjM0NiIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9HWUNnbkxuRmVZdz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Die Nets werden auf jeden Fall fighten müssen, um noch einen der Playoff-Plätze zu erreichen und die Spielzeit dadurch wenigstens noch versöhnlich zu beenden. Sollten sie das schaffen würden sie auf die Hawks oder Cavaliers treffen. Gegen das Team von Dennis Schröder haben die Nets von bisher zwei Games beide verloren, spielen allerdings noch zweimal gegeneinander. Cleveland hat drei von vier Spielen während der Saison gegen Brooklyn gewonnen.

Text: Philipp Schmalz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!