fbpx
BASKET

Spitzenspiel: Rose führt Bulls zum Sieg!

Im Prestigeduell der Eastern Conference haben sich die Chicago Bulls gegen die Cleveland Cavaliers mit 113:98 in eigener Halle durchgesetzt. Für die Bullen war es ein verdammt wichtiger Sieg – und zwar gleich aus mehreren Blickpunkten.

Matchwinner gegen Cleveland: Derrick Rose. (Foto: Getty images)

Matchwinner gegen Cleveland: Derrick Rose. (Foto: Getty images)

Erstens: Das Team um All-Star-Starter Pau Gasol trat ohne Jimmy Butler an und verkraftete den Ausfall des All Stars sehr gut. Backup Tony Snell überzeugte mit 22 Zählern und traf beeindruckende neun seiner elf Wurfversuche! Fairerweise muss jedoch an dieser Stelle auch berücksichtigt werden, dass die Cavaliers ohne Kevin Love (Augenverletzung) aufliefen und Tristan Thompson (zehn Punkte, acht Rebounds) den Power Forward nicht adäquat ersetzen konnte … Trotzdem: Chicago kann auch ohne seinen Butler siegen!

Mehr zu den Bulls und ihrer Saison gibt’s in der aktuellen BASKET. Die Ausgabe hält eine große Analyse zum Offensiv- und Defensiv-System der Bulls bereit:

Zweitens: Durch den Heimerfolg haben sich die Bulls an den ersten Platz in der Tabelle der Central Division gesetzt und ihre Bilanz (34 Siege, 20 Niederlagen) gegenüber der Cavs (33-22) verbessert. Zugleich bedeutet das nämlich, dass Chicago auf Rang 3 des Ostens bleibt und den Kontakt zu Toronto (36-17) sowie Atlanta (43-11) hält.

Drittens: Dieser Punkt wird vor allem alle Bulls-Fans erfreuen, die sich in den vergangenen Wochen Sorgen um den eigentlichen Superstar der Franchise machten – Derrick Rose. Der MVP von 2011 verbuchte gegen die Cavs 30 Punkte, sieben Assists und vier Rebounds. Dabei traf der Point Guard starke 50 Prozent aus dem Feld! Tatsächlich scheint der Playmaker langsam warm zu laufen, rechtzeitig für die Playoffs?

http://youtu.be/ipY6sMZ9I5w

Thank you
for sending!