BASKET

Paul George erleidet Horrorverletzung

Was für eine Schocknachricht! Pacers-Forward Paul George hat sich im Trainingslager von Team USA beim Spiel Team Blue vs. Team White einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen.

Damit fällt „PG“ nicht nur für die Weltmeisterschaft in Spanien aus, sondern wird vermutlich auch die komplette Saison 2014/15 verpassen. Das vermuten zumindest die behandelnden Ärzte nach der, zum Glück, erfolgreichen Operation in der vergangenen Nacht.

George war beim Versuch einen Layup von James Harden zu blocken, bei der Landung mit dem Bein an der Korbanlage hängen geblieben und sein Körper gab der zu großen Belastung nach. Coaches, Spieler und Fans waren geschockt – das Spiel wurde umgehend abgebrochen. Schon wenige Minuten nach der Verletzung machten Mitleidsbekundungen aus aller Welt auf Twitter die Runde. Dirk Nowitzki, LeBron James – keiner kann so richtig glauben, was passiert ist.

PGTweets

Auch die Verantwortlich von Team USA können noch nicht wieder zur Tagesordnung übergehen. Die Bekanntgabe des finalen WM-Rosters wurde verschoben. Derzeit stünde einfach Paul George im Mittelpunkt, teilte der sichtlich angeschlagene US-Coach Mike Krzyzweski mit.

Ein positive Nachricht twitterte „PG“ dann aber schon in der Nacht aus dem Krankenhaus und bedankte sich bei allen für die Beileidsbekundungen:

PG

BASKET wünscht Paul George natürlich ebenfalls gute Besserung! #PrayForPaulGeorge

Fotos: gettyimages, twitter

Mehr Kommentare, Analysen, Storys und Artikel gibt es in der aktuellen BASKET 07-08/2014, die am Kiosk auf euch wartet.

Basket07-0814_Cover_3D_RGB

Ein Kommentar

  1. Pingback: Cavaliers baggern an Shawn Marion - BASKET - BASKET

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!