BASKET

Byron Scott neuer Headcoach der L.A.Lakers

Der Trainerposten bei den L.A. Lakers ist neu besetzt. Byron Scott, der als Spieler dreimal mit Lila-Goldenen Champion (1985, 1987, 1988) geworden ist, tritt die Nachfolge des am 30. April zurückgetretenen Mike D’Antoni an und übernimmt die Truppe um Kobe Bryant.

Byron Scott war Kobes Mentor in dessen Rookie-Jahr 1996/97.

Byron Scott war Kobes Mentor in dessen Rookie-Jahr 1996/97.

Der 53-Jährige unterschreibt einen Vierjahresvertrag, der ihm rund 17 Millionen Dollar einbringt. Weitere Kandidaten auf den Job waren Mike Dunleavy, Kurt Rambis, Alvin Gentry, Lionel Hollins und George Karl, am Ende macht aber Ex-Laker Scott nicht zuletzt wegen seines sehr guten Verhältnisses zu Kobe Bryant, als dessen Mentor er in der Saison 1996/97 fungiert hatte. Zuletzt hatte Scott von 2010 bis 2013 die Cleveland Cavaliers gecoacht. 2013/14 hatte er als Lakers-Analyst beim TV-Sender Time Warner Cable SportsNet gearbeitet und ist somit mit dem Kader und dessen Schwächen bestens vertraut.

„Es fühlt sich fantastisch an“, so der Coach. „Ein Traum wird wahr. Ich wollte immer die Lakers coachen. Noch ist es etwas surreal. Ich muss Mitch Kupchak (GM der Lakers, Anm. d. Red.), Jeanie und Jim Buss danken, dass sie mir diese Chance geben.“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!