BASKET

LeBron James fordert „Max Deal“

Heute um 12.01 Uhr US-Zeit (ET) beginnt die Free Agency. Im Gegensatz zu 2010 hat LeBron James eine klare Ansage an alle Interessen: Er will einen Max Deal! Darüber hinaus hat er durchsickern lassen, dass er nicht auf einen Vertrag über vier oder fünf Jahre aus ist, sondern lieber Flexibilität haben möchte. Er ist nur nicht mehr gewillt, für weniger als das maximale Gehalt (ca. 20,7 Mio. Dollar/Jahr) zu unterschreiben.

Wohin führt Lebrons Weg?

Wohin führt Lebrons Weg?

Momentan sind sieben Teams in der Lage, James einen solchen Deal anbieten zu können: Miami, Dallas, Phoenix, Utah, Philadelphia, Orlando und die Lakers. Die Suns und Lakers haben sogar genug Salary Cap Space, dass sie neben LeBron noch einen weiteren Top-Free-Agent wie zum Beispiel Carmelo Anthony einen fetten Deal anbieten können.

Laut eines Berichts von Chris Broussard (ESPN) sind die fünf heißesten Kandidaten, für die sich LeBron auch vorstellen könnte zu spielen, jedoch andere. Neben den Heat sollen noch die Cavaliers, Rockets, Knicks, Nets und Clippers potenzielle Ziele sein, wobei Broussard einen Wechsel zu einem der beiden New Yorker Clubs oder zu den Clippers aus finaziellen und sportpolitischen (die ungeklärte Situation von Clippers-Owner Donald Sterling; Anm. d. Red.) „für fast unmöglich“ hält.

Eine weitere Franchise, die sich ernsthafte Chancen auf eine Verpflichtung ausrechnet, ist Chicago. Die Bulls haben zwar noch nicht genügend finanziellen Spielraum, könnten sich aber mit einigen Trades in die Situation bringen.

Ab heute zählt es. Um 12.01 Uhr Eastern Time startet offiziell das Wettbieten um den besten Spieler der Welt – und seinen Kumpel Carmelo Anthony (einen Artikel zu seinen Wechsel-Optionen gibt’s hier).

Übrigens: In unserer Ausgabe 7-8/2014, die ab Mittwoch (2. Juli) überall im Zeitschriftenhandel liegt, haben wir zwei große Storys zu LeBron und Melo. Wohin kann es sie verschlagen? Was ist das realistischste Szenario? Was sollten sie tun?

Basket07-0814_Cover_3D_RGB

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!