BASKET

NBA-Draft 2014 – Die große Unbekannte

Donnerstagnacht steigt im Braclays Center der NBA-Draft 2014. Obwohl er als stärkster Jahrgang seit 2003 gilt, ist der Ausgang völlig offen – vor allem aufgrund der Verletzung von Top-Pick-Kandidat Joel Embiid. BASKET wagt einen Ausblick.

Oklahoma v Kansas

Wie weit wird Joel Embiid nach seinem Fußbruch auf dem Draftboard abrutschen?

Eigentlich hatten die Cavs sich – sofern man den US-Kollegen glaubt – schon entschieden, wen sie mit dem Top-Pick wählen würden. Dann kam die Nachricht von Joel Embiids Ermüdungsbruch, die alles veränderte. Embiid soll nach der Fuß-OP mindestens vier bis sechs Monate ausfallen und wäre somit ein Langzeit-Project, ähnlich wie Nerlens Noel im vergangenen Jahr. Aufgrunddessen kann man stark davon ausgehen, dass sich die prognostizierte Reihenfolge an der Spitze definitiv stark ändern und der 20-jährige Kameruner massiv abrutschen wird.

„Ich glaube, es ist schwer, jetzt Joel zu picken“, sagt etwa Bucks-Owner Marc Lasry, dessen Team an zweiter Stelle picken darf. „Ich denke, er ist ein phänomenales Talent, doch diese Verletzung, von der niemand weiß, wie schwerwiegend sie wirklich ist und wie lang die Reha dauern wird, ändert alles. Vor allem für Teams, die wie wir jemanden suchen, der sofort eine Verstärkung ist.“

Damit dürfte nun die große Frage sein, wen die Cavs picken: Andrew Wiggins, Jabari Parker oder doch Dante Exum? Laut US-Medien tendieren sie zu Parker, der jedoch selbst die Bucks favorisiert, da Milwaukee näher an seiner Heimat Chicago ist. Angeblich soll der Forward sogar im Workout bei den Cavs absichtlich schlecht performt haben. Ein anderes, durchaus realistisches Szenario: Cleveland tradet den Top-Pick für Thad Young und den 3. Pick zu den Sixers, für Arron Afflalo und den 4. Pick nach Orlando oder für Derrick Favors und den 5. Pick nach Utah.

Hier ein Ausblick, wie die ersten zehn Teams picken könnten, bei dem wir uns auch an den Prognosen diverser US-Mock-Drafts orientieren:

1. Cleveland – Jabari Parker (19 Jahre, 2,03 m, SF/PF, College: Duke)

2. Milwaukee – Andrew Wiggins (19 Jahre, 2,03 m, SF, College: Kansas)

3. Philadelphia – Dante Exum (18 Jahre, 1,98 m, PG, Australien)

4. Orlando – Noah Vonleh (18 Jahre, 2,08 m, PF, College: Indiana)

5. Utah – Aaron Gordon (18 Jahre, 2,06 m, PF, College: Arizona)

6. Boston – Joel Embiid (20 Jahre, 2,13 m, PF, College: Kansas)

7. L.A. Lakers – Julius Randle (19 Jahre, 2,06 m, PF, College: Kentucky)

8. Sacramento – Marcus Smart (20 Jahre, 1,93 m, PG, College: Oklahoma State)

9. Charlotte – Doug McDermott (22 Jahre, 2,03 m, SF, College: Creighton)

10. Philadelphia – Nik Stauskas (20 Jahre, 2,01 m, SG, College: Michigan)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!