BASKET

Win or go home!

Playoff-Time in der NBA: Am 19. April startet die heiße Phase der Saison. BASKET hat alle acht Vorrunden-Duelle unter die Lupe genommen und gibt eine Einschätzung ab.

EASTERN CONFERENCE

1. Indiana Pacers (56-26) vs. 8. Atlanta Hawks (38-44)
Schweres, aber interessantes Matchup für Atlanta, vor allem für unseren Rookie Dennis Schröder wird es sicherlich eine tolle Erfahrung werden, in seiner ersten Saison Playoff-Luft zu schnuppern. Indiana ist allerdings klarer Favorit, vor allem weil die Pacers als bestes Heimteam der Regular Season (35 Siege) äußerst schwer im heimischen „Bankers Life Fieldhouse‟ zu schlagen sind. Die Serie diese Saison ging jedoch 2:2 aus. Dennis darf also hoffen…
Tipp: 4:1

2. Miami Heat (54-28) vs. 7. Charlotte Bobcats (43-39)
Die Bobcats spielten eine mehr als erfreuliche Saison und ziehen erstmals seit 2010 wieder in die Playoffs ein. Trotzdem ist das Team von Owner Michael Jordan krasser Außenseiter gegen Miami. In der Regular Season ging die Serie erwartungsgemäß 4:0 an die Heat, doch knappe Niederlagen der Cats, wie z.B. 98:99 oder 96:104 nach OT, zeigten bereits, dass die Franchise aus North Carolina den amtierenden Champ zu ärgern imstande ist.
Tipp: 4:0

3. Toronto Raptors (48-34) vs. 6. Brooklyn Nets (44-38)
Wir können uns auf eine enge Erstrundenserie freuen, in der sich beide Teams womöglich nichts schenken werden. Die Duelle in der abgelaufenen Saison gingen unentschieden aus, beide Mannschaften konnten jeweils zwei Matches für sich entscheiden. Die Nets spielten zuletzt sehr stark zuhause (68,3% gewonnene Heimspiele), aber auch die Raptoren sind momentan einfach brandgefährlich mit Lowry, DeRozan und Co. Es wird spannend!
Tipp: 3:4

4. Chicago Bulls (48-34) vs. 5. Washington Wizards (44-38)
Auch hier fällt es äußerst schwer, sich festzulegen. Die Bulls spielten auch ohne ihren Superstar Derrick Rose eine sehr gute Saison, die sogar besser als 2012/2013 ausfiel (45-37). Doch auch die Franchise aus der Hauptstadt musste sich in diesem Jahr nicht verstecken, erreichte erstmals seit 2008 wieder eine postive Saisonbilanz und spielte wirklich starken Basketball. Und auch die Serie in der Saison endete 2:1 für die Wizards. Dennoch haben die Bullen einen minimalen Vorteil.
Tipp: 4:3

Miami Heat v Oklahoma City Thunder

„Win or go home“: Die NBA-Superstars LeBron James und Kevin Durant wollen den Titel.

WESTERN CONFERENCE

1. San Antonio Spurs (62-20) vs. 8. Dallas Mavericks (49-33)
Das altbekannte Texas-Duell. Dirk und Co. wollen die wieder einmal bärenstarken Spurs überraschen und in die Conference-Semifinals einziehen. Doch das ist leichter gesagt als getan gegen das beste Team der abgelaufenen Saison. Die Serie während der Regular Season endete 4:0 für die Mannschaft von Greg Popovich und es wird wieder einmal vor allem auf Dirk ankommen. Der Würzburger muss in der Form seines Lebens sein, wenn er die Mavs in die nächste Runde führen will. Daher Vorteil für San Antonio.
Tipp: 4:1

2. Oklahoma City Thunder (59-23) vs. 7. Memphis Grizzlies (50-32)
Eine wirklich interessante und spannende Ansetzung. Das Rematch des letztjährigen Conference-Halbfinales findet dieses Mal schon in der ersten Runde der Postseason statt. Wenn Kevin Durant weiter so spielt, wie in der gesamten abgelaufenen Spielzeit, wird es mehr als schwer, die Thunder zu stoppen. Vor allem mit einem gesunden Westbrook an seiner Seite. Memphis spielte zwar zuletzt überzeugend und ergatterte sich noch den siebten Rang im Westen, aber es wird wohl nicht reichen, OKC ist einfach zu stark.
Tipp: 4:2

3. Los Angeles Clippers (57-25) vs. 6. Golden State Warriors (51-31)
Was für ein geiles Erstrunden-Matchup! Da sieht man mal wieder, wie stark dieser Westen einfach ist – beide Teams zählen zu den Top-Mannschaften in dieser Conference. Wir können uns auf eine dementprechend ausgeglichene Serie freuen, in der es sicherlich viele Highlights zu sehen gibt. Die Regular Season-Serie ging 2:2 aus – mehr Spannung kann es kaum geben. Am Ende hat eventuell L.A. aufgrund der individuellen Klasse und Erfahrung die Nase vorn.
Tipp: 4:3

4. Houston Rockets (54-28) vs. 5. Portland Trail Blazers (54-28)
Ein weiterer Leckerbissen! Beide Franchises haben eine identische Saisonbilanz und sind absolut auf Augenhöhe. Wenngleich viele Experten Portland vor der Saison eher weniger auf der Rechnung hatten, als die Mannen aus „H-Town‟. Doch das Team um LaMarcus Aldridge spielte eine sehr überzeugende Saison – genauso wie James Harden, Dwight Howard und Co. In der Saison entschieden die Rockets das Duell zwar mit 3:1 für sich, aber wir können uns sicher auf verdammt nervenaufreibende Spiele freuen. Die Serie ist also völlig offen, aber wir gehen mit dem vermeintlichen Underdog.
Tipp: 3:4

Text von Gregor Haag

Ein Kommentar

  1. Stefan Richardt

    18. April 2014 at 11:00

    Das die Raptors und die Rockets in der ersten Runde fliegen, halte ich für unwahrscheinlich.
    Bei den Rockets muß man bedenken, dass die einiges an Verletzungen hatten, jetzt aber in voller Stärk antreten. Außerdem sind sie imo ein Play Off Team, will sagen in der Regular Season leichter zu schlagen als in einer Serie.

    Die Raptors verlieren gegen Brooklyn? Na… ohne Lopez hat das Team keine Chance auf den Titel und viele Spieler sind einfach zu alt, wie bei den Trailblazers damals, als diese Kemp, Schrempf usw. gegen Karrierende aufgekauft hatte.

    Schauen wir mal wer richtig liegt, ansonsten würde ich da mitgehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!