fbpx
BASKET

Pay for Klay

„What a Game!“ In der vergangenen Nacht trafen mit den Golden State Warriors und den Oklahoma City Thunder zwei absolute Top-Teams des Westens in Oakland aufeinander. Eine echte Standortbestimmung also. Und beide Mannschaften wurden den Erwartungen mehr als gerecht! In einem von Anfang bis Ende spannenden Spiel mit insgesamt 16 Führungswechseln und neun Gleichständen behielten die Warriors letztendlich dank Andre Iguodala’s Buzzer-Beater mit 116:115 hauchdünn die Oberhand. Trotz der Niederlage zeigte sich Thunder-Coach Scott Brooks von der Leistung beider Teams angetan: „Ein super Spiel. Großartige Zuschauer, tolle Atmosphäre. Wie ein Playoff-Spiel, und das im November. Mehr kann man nicht verlangen. Leider musste ein Team verlieren.“

Der Artikel aus der aktuellen BASKET-Ausgabe 12/2013 über Klay Thompson.

Der Artikel aus der aktuellen BASKET-Ausgabe 12/2013 über Klay Thompson.


Großen Anteil daran hatte wieder einmal Warriors-Guard Klay Thompson: Mit 27 Punkten (darunter sechs Dreier) war er Top-Scorer seines Teams – nicht zum ersten Mal in der noch jungen Saison. Durchschnittlich 20,4 Punkte pro Partie und bereits 30 erfolgreiche Würfe von jenseits der Dreipunktelinie (50 Prozent Trefferquote) machen ihn zu einem der gefährlichsten Shooter der Liga und sorgen dafür, dass die Fans in Scharen in die Arena der Warriors kommen. Jeder will Klay und Co. sehen – es lohnt sich einfach, die Jungs sind ihr Geld wert und bieten immer eine super Show!
Eine ausführliche Story über Klay Thompson und seinen Aufstieg findet ihr übrigens in unserer aktuellen Ausgabe 12/2013.