BASKET

Nächster Meilenstein für Dirk

35 Minuten sind im American Airlines Center gespielt, als Dirk Nowitzki einen Dreier trifft. Klingt im ersten Moment ziemlich gewöhnlich für einen Mann, der im Laufe seiner Karriere bereits weit über 1000 dieser Würfe verwandelt hat. Und doch wird er diesen Wurf wohl so schnell nicht vergessen. Denn mit diesem Dreier hat Dirk Nowitzki (25.197 Karrierepunkte) die Lakers-Legende Jerry West (25.192) von Platz 16 der All-Time-Scoring-List der NBA verdrängt. Selbstverständlich, dass der Deutsche sich über diesen Meilenstein freut: „Jerry ist der Mann. Er ist auf dem Logo, das sagt doch alles. Das ist unglaublich, es war bislang eine großartige Zeit.“

Nowitzki

Nowitzki

Dass die Mavs ganz nebenbei gegen die Washington Wizards mit 105:95 den fünften Saisonsieg feiern konnten und in eigener Halle weiter ungeschlagen sind, machte den Abend in Dallas perfekt. Nowitzki und Teamkollege Monta Ellis waren mit jeweils 19 Zählern die Top-Scorer der Partie.
Wenn der Würzburger seinen bisherigen Punkteschnitt (18,3) beibehält, wird er noch im November Reggie Miller (25.279) in der All-Time-Scoring-List überholen. Auch Mavs-Coach Rick Carlisle freute sich über Dirks Leistung: „Ja, ich glaube, das passt, wenn man mal davon absieht, dass Jerry West nie einen Dreier geworfen hat. Wenn es damals bereits eine Dreierlinie gegeben hätte, wäre der Meilenstein wohl später gekommen. Dirk wird sich in den nächsten Wochen und Monaten noch mehr große Namen schnappen.“
Auf die Mavericks wartet nach zwei Tagen Pause dann ein echter Kracher: In der Nacht zum Samstag treten Nowitzki und Co. beim Titelverteidiger in Miami an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!