fbpx
BASKET

Varangian Ballers on Tour

In Frankreich, Spanien und Portugal die Kirsche auf den Korb werfen und zur Abkühlung auf dem Surfbrett die Küste unsicher machen? Dieser Traum wird für die Varangian Ballers aktuell wahr und seit BASKET 6/13 bloggen sie in BASKET regelmäßig von ihrem einzigartigen Trip.

Während wir in Deutschland bei sommerlichen Temperaturen die Freiplätze rocken, befinden sich Max Voigt und Pascal Heiken auf ihrer ganz eigenen Mission. Die beiden Kumpels aus dem Norden machen die europäischen Courts unsicher unf erfüllen sich mit ihrem Roadtrip durch Europa einen Traum. Seit Mai sind die beiden mit einem aufgepimpten Wohnmobil (siehe Bild) – Flatscreen, PS3, und portable Korbanlage inklusive – unterwegs, immer auf der Suche nach dem nächsten Freiplatz, der nächsten Welle. Und nachdem die selbsternannten Varangian Ballers (der Name ist in Anlehnung an ihre nordische Herkunft gewählt) bei ihren ersten beiden Stationen in Frankreich und Spanien aufgrund der noch laufenen Saison auf leere Plätze trafen, kam der Trip in Portugal nach dem Geschmack der Ballers so richtig ins Rollen. An der sonnigen Algarve lieferten sich unsere Road-Blogger packende Drei-gegen-Drei-Duelle und kamen schnell zu dem Urteil: „Die Basketballbegeisterung in Portugal ist enorm. Hier werden ab 22 Uhr Uhr die Hallen geöffnet, damit die Leute auch nach der Arbeit noch zocken können. Die Freiplätze sind ohnehin top besucht“. So gibt es in Portimao und Alvor (beide Orte liegen nur sieben Autominuten voneinander entfernt) gleich sechs tolle Streetballplätze. Der beliebteste ist der „Praia de Rocha“, in unmittelbarer Nähe zum Strand und zur Partymeile.

Weitere Tips, sowie Bilder von den Courts pflegen die Varangian Ballers regelmäßig auf ihrer Facebook-Seite ein.

Doch zurzeit haben die Männer andere Probleme. Denn jeder Roadtrip bringt auch seine Schwierigkeiten mit sich und so modern das Wohnmobil auch ausgestattet ist, von außen setzt im übertragenen Sinne der Rost an, die Technik versagt und die Jungs versuchen seit drei Wochen die Karre wieder reibungslos zum Laufen zu bringen. Doch solange ein Ball und das Surfbrett dabei ist, sowie das Wetter stimmt, lassen sich die Varangian Ballers nicht von ihrem Traumabbringen.

Ob unsere Road-Blogger die Karre wieder flott bekommen haben, erfahrt ihr dann in BASKET 09-10/13.

Thank you
for sending!