fbpx
BASKET

BASKET-Road-Blogger Part 1

Wer träumt nicht davon – einfach nur von Court zu Court cruisen, quer durch Europa. Ein ganzes Jahr. Die Varangian Ballers erfüllen sich den Traum!

Zig Jahre, eigentlich sogar ihr ganzes Leben hatten Max Voigt und Pascal Heiken eine Vision: Irgendwann wollten die Nordlichter auf große Reise gehen. Nicht auf Weltreise, sondern einen Basketball- und Surf-Trip. Nicht für vier oder sechs Wochen, für Monate. Mindestens acht, gerne auch zwölf. Oft in Küstennähe, immer auf der Suche nach feinen Courts, Baller-Locations und Surf-Spots. Nach einem sechsmonatigen Aufenthalt in Portugal nahm die Idee nun Formen an. „Ich habe gemerkt, dass der Basketball dort deutlich höheren Stellenwert hat, als man denkt“, sagt Max. So hat der 25-jährige Hotelfachmann dort 14 (!) Turniere gezockt und endlose Stunden auf Courts verbracht.
Zurück in Wilhelmshaven wurden dann Körbe mit Netzen gemacht, ein Wohnmobil gekauft und auf Vordermann gebracht. Das Resultat: ein Baller-Mobil inklusive Flatscreen, PS3, Motorradhalter und natürlich einer portablen Korbanlage! „Die letzten Wochen sind anders gelaufen als gedacht, wir haben 22 von 24 Stunden am Tag geschraubt, aber jetzt passt alles“, sagt Pascal zufrieden bei ihrem ersten Stopp in der BASKET-Redaktion in Köln. Seit dem 1. Mai sind die Varangian Ballers (Name ist in Anlehnung an ihre nordische Herkunft gewählt), die spontan noch von Kumpel Bernhard Stephan aus Berlin verstärkt wurden, „on the road“. Die ersten Ziele: Lyon, Nizza, St. Tropez.
Hier auf Basket.de und in BASKET werden die drei als BASKET-Road-Blogger von ihrem Trip berichten. Wer coole Courts in Frankreich, Spanien oder Portugal kennt, die sie ansteuern müssen, mit Max, Pascal und Bernhard irgendwo ein paar Körbe werfen will oder andere Tipps weiß, kann sich über ihre Facebook-Page (einfach Varangian Ballers suchen) mit ihnen kurzschließen.

Dieser Artikel erschien auch in BASKET 6/2013.

Varangian Baller 0Varangian Baller 01

Thank you
for sending!