BASKET

Budenholzer neuer Bucks-Coach

Die Milwaukee Bucks haben gestern bekannt gegeben, dass Mike Budenholzer ihr neuer Headcoach wird. Der Ex-Atlanta-Trainer wird einen Vierjahresvertrag unterschreiben.

„Nach gründlicher Trainersuche haben wir uns entschieden, dass Mike Budenholzer die ideale Wahl für die neue Ära der Bucks ist“, gab Milwaukees Front Office in einer Pressemitteilung bekannt. „Budenholzers Führungsqualitäten, Basketball-IQ, Erfahrung auf dem Championship-Level und Kommunikationsfähigkeit sind perfekt, um unser Team auf das nächste Level zu bringen.“

Mike Budenholzer

Budenholzer gewann als Assitant-Coach bei den Spurs vier Championships. (Foto: Getty Images)

Budenholzer war zuletzt für fünf Jahre Trainer in Atlanta, wo er insgesamt eine 213:197-Bilanz verbuchen konnte. Unter ihm waren die Hawks viermal in den Playoffs und erreichten in der Saison 2014 /15 mit 60 gewonnenen Spielen einen Franchise-Rekord. Nach dieser Saison wurde er auch als „Trainer des Jahres“ ausgezeichnet. Zuvor verbrachte er 17 Jahre als Gregg Popovichs Assistant-Coach in San Antonio.

Das Trainer-Amt der Bucks war vakant, nachdem Jason Kidd während der Saison nach nur 45 Spielen gefeuert wurde. Danach übernahm Joe Prunty als Interims-Coach und konnte die Bucks in die erste Playoff-Runde führen, wo sie in sieben Spielen gegen die Celtics verloren.

Nimmt Budenholzer Dennis Schröder mit?

Vor der Bekanntgabe von Budenholzers neuer Arbeitsstelle hatte Dennis Schröder angedeutet, dass er gerne gedradet werden möchte und nannte dabei die Pacers oder die Bucks „nicht verkehrt“. Da Budenholzer als alter Hawks-Trainer ein enges Verhältnis zum deutschen Nationalspieler hat, scheint es nicht abwegig, dass er versuchen wird Schröder ebenfalls nach Milwaukee zu holen. Richtige Anhaltspunkte für einen derartigen Trade gibt es jedoch noch nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!