BASKET

Saisonaus für Daniel Theis

Horror-Nachricht aus deutscher Basketballsicht: Daniel Theis hat sich einen Meniskusriss zugezogen und fällt für die restliche Saison aus. Ein trauriges Ende einer extrem erfolgreichen Rookie-Saison.

Verletzungen ziehen sich bei den Kelten bereits durch die gesamte Saison: Theis ist nicht der erste Spieler der Kobolde, der mit einer Verletzung ausfällt. Bereits am ersten Spieltag verletzte sich Gordon Hayward, der seitdem ausfällt, schwer. Inzwischen sind weitere Leistungsträger des Contenders angeschlagen. Marcus Smart wird in den nächsten Spielen ebenso ausfallen, wie Kyrie Irving, der als Vorsichtsmaßnahme wohl die restlichen Spiele der regulären Saison auszusetzen wird. Er will so seine Entzündung im Knie auskurieren, um in den Playoffs wieder angreifen zu können.

Der deutsche Nationalspieler, der in seiner ersten NBA-Saison 5,3 PPS, 4,3 REB und 0,8 BL verzeichnen konnte, wird die Postseason von der Sideline verfolgen müssen.

Theis

Daniel Theis spielte ein sehr starke Rookie-Saison und konnte in 63 Spielen ein PER von 16,16 auflegen (Foto: Getty Images).

Der deutsche Big Man hatte sich am Sonntag im vierten Viertel gegen die Indiana Pacers am Knie verletzt. Die Teamärzte waren zunächst davon ausgegangen, dass es sich bloß um eine besonders schmerzhafte Prellung handele.  Doch eine spätere MRT-Untersuchung brachte die Hiobsbotschaft: Meniskusriss im linken Knie.

Als Head Coach Brad Stevens vor die Presse trat, teilte er mit, was er kurz zuvor seinen Spielern gesagt hatte: „Ich sagte: ’Ihr kennt es ja schon aus der ganzen Saison, aber nun gilt es mehr denn je! Wir zählen auf jeden Einzelnen von euch.“ Was wie eine leere Phrase klingt, ist bei den Celtics nun bittere Realität. Denn ohne die vielen Leistungsträger könnte Boston in der Postseason tatsächlich doch hinter ihren hochgesteckten Zielen zurückbleiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!