BASKET

Embiid: „Ich werde eine Show abliefern!“

Joel Embiid ist einer der polarisierendsten Spieler der NBA. Manche sagen er sei eine Witzfigur, doch seine Stats zeigen, dass hinter der großen Klappe wirklich etwas steckt. Vor dem Global Game in London hatte BASKET die Chance den Kameruner zu treffen, um mit ihm über diese spezielle Erfahrung zu reden.

Hallo Joel, als International Player hast du heute Abend die Chance ein Spiel der Regular Season auf nicht-amerikanischen Grund zu bestreiten. Wie fühlt sich das an?

Ich halte es für eine großartige Möglichkeit, den internationalen Basketball weiter zu fördern. Da ich selber nicht aus den USA komme, merke ich, dass die Leute sich einem mehr verbunden fühlen. Besonders in Afrika, dort wo ich herkomme, gibt es noch eine Menge verstecktes Talent. Wenn ich heute auf das Parkett trete, werde ich ein Vorbild für all diese jungen Leute sein, die das gleiche erreichen wollen, wie ich.

Wird das neutrale Publikum die Begegnung beeinflussen?

Mal sehen. Ich bin wirklich aufgeregter als sonst und gespannt, wie das sein wird. Heute Abend habe ich die Chance der Menge meine Skills zu zeigen. Die ganze Welt wird zu sehen bekommen, was ich alles draufhabe. Darauf freue ich mich sehr.

Hast du etwas Besonderes für die Zuschauer geplant?

Das wird sich zeigen. Ich liebe es, den Leuten eine Show zu bereiten. Trotzdem werden wir versuchen einfach mit dem Flow zu gehen und ein gutes Spiel zu machen. Was immer auch kommt – ich bin bereit abzuliefern!

Du könntest heute Abend eine Menge neuer Fans und All-Star-Votes dazugewinnen.

Ja das stimmt. Wenn ich durch meine Leistung heute ein paar Stimmen sammeln könnte, wäre das super. Jedes mal, wenn ich das Spielfeld betrete, sehe ich es als meinen Job an, zu gewinnen. Ich bin ein Siegertyp, der immer ans Maximum geht. Gleichzeitig möchte ich aber auch immer Spaß am Spiel haben. Wenn ich gut gelaunt bin, spiele ich meistens besser. Heute möchte ich den Fans einfach nur das bieten, was sie haben wollen – guten Basketball.

Joel Embiid bestreitet das erste Global Game seiner Karriere heute Abend in der Arena „The O2“ in London. (Foto: Getty Images)

Wie werdet ihr das Spiel denn angehen? Schließlich haben euch die Celtics in dieser Saison schon einige Probleme bereitet.

Im ersten Aufeinandertreffen der Saison, habe ich ein wirklich schlechtes Spiel gezeigt. Ich habe eine Menge offener Jumpshots verfehlt, habe daraus aber auch gelernt und mich angepasst. Heute werde ich auf jeden Fall versuchen aggressiv den Korb zu attackieren, falls ich nicht weit offen stehe und den Wurf nehmen kann. Die Defense dürfen wir heute aber auch nicht vernachlässigen. Wir müssen dem Gegner zeigen, dass gegen uns nichts zu holen ist.

Wenn du in deinen Locker-Room schaust, siehst du dort auch eine Menge internationaler Spieler.

Das ist richtig. Dario Saric kommt aus Kroatien, Ben Simmons aus Australien. Darüber hinaus haben wir noch einige andere internationale Jungs in unseren Reihen. Am Anfang waren alle eher etwas schüchtern, weil sich niemand hundertprozentig wohlgefühlt hat. Doch mittlerweile sind wir zu einer echten Mannschaft zusammengewachsen und genießen es miteinander abzuhängen. Dieses entspannte Klima tut uns allen im Moment sehr gut.

Das ganze Event hier in London ist schon aufregend oder?

Es ist unglaublich und ich kann es kaum noch erwarten. Ich selbst bin ein riesiger Fußball-Fan und weiß genau, wie verrückt die Fans sind – natürlich im positiven Sinne. Ich glaube, alle Beteiligten, Spieler, Coaches und Staff-Member, sowie das Publikum, werden heute Abend eine Menge Spaß haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!