BASKET

Die All-Star-Starter 2018 sind fix!

Am 18. Februar steigt im Staples Center in Los Angeles das 67. NBA All-Star-Game. Dafür wurden heute Nacht die zehn Starter bekannt gegeben.

Zum Bestimmen der Starter wurde die gleiche altbewährte Formel, wie in den letzten Jahren verwendet: Fan-Votes machen 50 % aller Stimmen aus, Spieler-Votes und Votes der Medienexperten jeweils 25 %. Die Akteure, die in den jeweiligen Conferences die meisten Stimmen absahnen konnten, waren die Fan-Lieblinge LeBron James für den Osten und Stephen Curry im Westen. Zum ersten Mal in der Geschichte wird es jedoch nicht das Duell West gegen Ost geben. Die Partie wird zwischen „Team James“ und „Team Curry“ ausgetragen werden. Die beiden Superstars dürfen aus dem Pool aller übrigen All-Stars ihre Teams draften. Bis jetzt stehen jedoch nur die Starter fest.

Kein aktiver Spieler stand bei mehr All-Star-Games als LeBron James (14 Spiele) auf dem Parkett. Damit überholt er Dirk Nowitzki (13). (Foto: Getty Images)

Die All-Stars-Starter aus der Eastern Conference:

Kyrie Irving (Boston Celtics), 5. Teilnahme

DeMar DeRozan (Toronto Raptors), 4. Teilnahme

LeBron James (Cleveland Cavaliers), 14. Teilnahme, Captain

Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks), 2. Teilnahme

Joel Embiid (Philadelphia 76ers), 1. Teilnahme

 

Die All-Star-Starter aus der Western Conference:

Stephen Curry (Golden State Warriors), 5. Teilnahme, Captain

James Harden (Houston Rockets), 6. Teilnahme

Kevin Durant (Golden State Warriors), 9. Teilnahme

Anthony Davis (New Orleans Pelicans), 5. Teilnahme

DeMarcus Cousins (New Orleans Pelicans), 4. Teilnahme

Am Dienstag werden sieben weitere Spieler aus jeder Conference bekannt gegeben, die mit nach Los Angeles fahren dürfen. Zusammen mit den insgesamt acht feststehenden Startern werden sie dann im Draft-Format von LeBron James und Stephen Curry ausgewählt. Da James mehr Stimmen als Curry erhalten hat, darf der Forward der Cavs den Draft auch beginnen. Dabei ist es egal welchen Spieler er auswählt. So kann er beispielsweise auch einen Kevin Durant oder James Harden in sein Team berufen, obwohl diese nicht in der Eastern Conference spielen.

Als sichere Kandidaten für die All-Star-Bank gelten wohl Russell Westbrook, Draymond Green und Kristaps Porzingis, die nur knapp die Starter-Rolle verpassten. Die kompletten Ergebnisse des Fan-Votings hier im Überblick:

East Guards

1. Kyrie Irving (BOS) 1,370,643 Fan-Stimmen
2. DeMar DeRozan (TOR) 537,168
3. Ben Simmons (PHI) 397,942
4. Victor Oladipo (IND) 385,448
5. Dwyane Wade (CLE) 353,273
6. John Wall (WAS) 328,215
7. Isaiah Thomas (CLE) 252,552
8. Kyle Lowry (TOR) 176,590
9. Bradley Beal (WAS) 151,765
10. Jaylen Brown (BOS) 103,622

East Frontcourt

1. LeBron James (CLE) 1,622,838
2. Giannis Antetokounmpo (MIL) 1,480,954
3. Joel Embiid (PHI) 784,287
4. Kristaps Porzingis (NYK) 640,928
5. Kevin Love (CLE) 458,157
6. Al Horford (BOS) 229,906
7. Jayson Tatum (BOS) 213,499
8. Enes Kanter (NYK) 159,010
9. Andre Drummond (DET) 139,226
10. Dwight Howard (CHA) 111,768

West Guards

1. Stephen Curry (GSW) 1,369,658
2. James Harden (HOU) 978,540
3. Russell Westbrook (OKC) 791,332
4. Klay Thompson (GSW) 686,825
5. Manu Ginobili (SAS) 657,827
6. Chris Paul (HOU) 331,522
7. Lonzo Ball (LAL) 294,197
8. Damian Lillard (POR) 266,519
9. Jimmy Butler (MIN) 173,245
10. Devin Booker (PHO) 162,970

West Frontcourt

1. Kevin Durant (GSW) 1,326,059
2. Anthony Davis (NOP) 664,687
3. Draymond Green (GSW) 616,730
4. DeMarcus Cousins (NOP) 587,835
5. Paul George (OKC) 547,582
6. Kawhi Leonard (SAS) 446,133
7. Carmelo Anthony (OKC) 378,718
8. Kyle Kuzma (LAL) 325,903
9. Karl-Anthony Towns (MIN) 320,884
10. LaMarcus Aldridge (SAS) 315,918

Robert Lambrecht

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!