BASKET

Lakers gewinnen nach Aufholjagd

Im einzigen Spiel der Nacht trafen zwei der traditionsreichsten Franchises der Liga aufeinander. Die Los Angeles Lakers empfingen die Chicago Bulls und entkamen erst spät einer peinlichen Niederlage.

Die Bulls, mit erst drei Saisonsiegen aus ihren ersten 14 Spielen, setzten ihre Reise durch die Western Conference im Staples Center gegen die Lakers fort. Während der deutsche Nationalspieler Paul Zipser von Headcoach Fred Hoiberg nicht berücksichtigt wurde, kam es zum Duell der Zwillingsbrüder Lopez. Doch weder Brook aufseiten der Kalifornier, noch Robin im Trikot der Bulls, zeigten eine gute Leistung.

Die erste Halbzeit gehörte klar den Gästen aus Illinois. Nach ausgeglichenem ersten Viertel kamen sie im zweiten Spielabschnitt richtig in Fahrt. Nach der Sirene stand es 56:42 zugunsten Chicagos. Doch die Pausenansprache von Lakers-Coach Luke Walton zeigte Wirkung bei seinem Team. Einmal mehr überzeugte Rookie Kyle Kuzma mit 22 Punkten, fünf Assists und vier Dreiern. Unterstützt von Kentavious Caldwell-Pope (21 Punkte, acht Rebounds, vier Assists, drei Steals), gelang es den Lakers ihren Rückstand zum Ende des dritten Viertels auf drei Punkte zu verringern.

Im Schlussviertel machte dann der No.-2-Pick Lonzo Ball (acht Punkte, 13 Rebounds, vier Assists) den Unterschied. Zwar fiel er erneut durch eine miese Wurfquote auf (3-13 FG), doch erreichte er nach seiner Einwechslung, 6:49 Minuten vor Schluss, einen Plus-Minus-Wert von 16. So beendete Los Angeles das Spiel mit einem 23-7-Run. Bester Akteur der Bulls war Sophomore Denzel Valentine (17 Punkte, neun Boards, fünf Dreier), der die Niederlage jedoch auch nicht verhindern konnte.

Zum zweiten Mal in dieser Saison gewinnen die Lakers also zwei Spiele in Folge. Mit einer Bilanz von 8-10 stehen sie aktuell auf dem achten Platz der Western Conference. Die Chicago Bulls dagegen haben jetzt acht der letzten zehn Spiele verloren und rangieren weiter auf dem vorletzten Platz im Osten. In der Nacht auf den Donnerstag treffen sie auf die Utah Jazz in Salt Lake City, wo sie die Chance haben, den vierten Sieg der Spielzeit einzufahren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!