BASKET

DBB nach drei Spielen auf Kurs

Mit 16 Punkten führte Deutschland bereits gegen Gastgeber Israel, am Ende ging die Mannschaft von Coach Chris Fleming dennoch mit einer 80:82-Niederlagen in Tel Aviv vom Court. Nichtsdestotrotz ist die deutsche Basketball-Nationalmannschaft nach zwei Siegen aus drei Spielen bei der Europameisterschaft auf einem sehr guten Weg und das Weiterkommen realistisch.

Die völlig unnötige Pleite gegen die Israelis schmerzt trotzdem. Gerade im dritten Viertel hatte die DBB-Auswahl ihren Gegner gut im Griff. Durch eine überzeugende Teamleistung erspielte sich Deutschland in diesem Spielabschnitt eine deutliche Führung. Neben Dennis Schröder, der in den ersten beiden Partien sein Team fast alleine zum Sieg getragen hatte, glänzte dieses Mal die gesamte Mannschaft.

So konnte Daniel Theis mit 15 Punkten und 15 Rebounds sowie drei Blocks überzeugen. Neben Theis kamen auch (15), Schröder (20 Zähler, sieben Assists und drei Steals), Johannes Voigtmann (13 Punkte) und Danilo Barthel (10 Punkte) in „Double Digits“. Auch die jungen Bankspieler Ismet Akpinar und Isaiah Hartenstein konnten von der Bank je einen wichtigen Dreier versenken und so mithelfen, dass der zwischenzeitliche Elf-Punkte-Rückstand wieder egalisiert werden konnte. Während das dritte Viertel mit 26:14 an die deutsche Auswahl ging, schaffte es Deutschland im Schlussviertel nur noch mickrige elf Punkte zu erzielen.

Dennis Schröder kommt nach drei Spielen auf einen Punkteschnitt von 25,0 (Foto: Imago).

Bei der EuroBasket 2017 läuft es trotz der gestrigen Niederlage für die DBB-Auswahl  durchaus erfolgreich. Zum Auftakt gewann das Team von Coach Fleming dank einer Gala-Vorstellung von Dennis Schröder, der 32 Punkte, acht Assists und fünf Rebounds auflegte, souverän mit 75:63 gegen die Ukraine.

In der zweiten Partie bekam es der DBB mit Georgien, die zuvor überraschend Gruppenfavorit Litauen schlagen konnten, zu tun. Gegen NBA-Spieler Zaza Pachulia und den stark aufspielenden Tornike Shengelia war es abermals der Braunschweiger, der mit 23 Zählern sein Team zum 67:57-Sieg führte. In der Schlussphase erhielt DS17 die notwendige Unterstützung von Robin Benzing (elf Zähler). Der Small Forward traf in der Crunchtime zwei wichtige Dreier.

Wenn ihr auch in den nächsten Tagen alles rund um die EM erfahren wollt, schaut regelmäßig auf BASKET.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!