BASKET

Offiziell: Sixers vs. Celtics in London

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits von diversen Medien darüber berichtet wurde, hat die NBA nun offiziell verkündet, dass im europäischen Global Game die Philadelphia 76ers und die Boston Celtics am 11. Januar 2018 in der Londoner O2-Arena aufeinandertreffen werden. Bereits zum fünften Mal in Folge findet damit ein Spiel der Regular Season in London statt. Im Januar 2017 spielten die Indiana Pacers gegen die Denver Nuggets, im vorigen Jahr duellierten sich die Orlando Magic mit den Toronto Raptors.

Die O2-Arena in London während des NBA Global Games 2017.

Auch 2018 wird die O2-Arena in London Schauplatz des europäischen Global Games der NBA sein.
Foto: getty images

Die NBA Global Games sind eine Reihe von NBA-Spielen, die außerhalb der USA und Kanada ausgetragen werden. Ziel der Partien ist es, den Bekanntheitsgrad der Liga weltweit weiter zu steigern. Neben dem europäischen Spiel finden in der kommenden Saison auch zwei Global Games auf mexikanischem Boden statt. In Mexiko City treffen die Brooklyn Nets am 7. Dezember 2017 zunächst auf die Oklahoma City Thunder. Zwei Tage später spielen sie, ebenfalls in der mexikanischen Hauptstadt, gegen die Miami Heat.

Die europäischen Fans können sich auf ein hochklassiges Duell der beiden traditionsreichen Ostküsten-Teams freuen. Die Philadelphia 76ers haben mit den No.1-Picks der beiden vergangenen NBA-Drafts Markelle Fultz (2017) und Ben Simmons (2016) sowie Center-Sensation Joel Embiid, der in der letzten Saison nur haarscharf am Rookie-of-the-Year-Award vorbei schrammte, massig Talent im Roster und könnten in der kommenden Spielzeit für Furore sorgen. Die Boston Celtics gehören aktuell ohnehin zu einem der ambitioniertesten Teams der NBA. Der Rekordmeister um Superstar Isaiah Thomas stand bereits in der letzten Spielzeit nach der Regular Season an der Spitze der Eastern Conference. Im Conference-Finale wurden sie dann von den Cleveland Cavaliers gestoppt. Mit Allstar Gordon Hayward haben sich die Celtics in der diesjährigen Off-Season noch einmal entscheidend verstärkt und blasen zum Angriff. Außerdem könnte auch Rookie Daniel Theis mit den Celtics nach London reisen.

Im vergangenen Global Game in London ging der Stern von Nuggets-Center Nikola Jokic auf. Beim deutlichen Denver-Sieg über die Indiana Pacers (140:112) legte der 22-jährige Serbe 22 Punkte, zehn Rebounds und acht Assists auf. Am Ende der Saison stand Jokic daraufhin sogar in der engeren Auswahl für den Most-Improved-Player-Award.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!