BASKET

Knicks verpflichten Beasley

Michael Beasley wird in der kommenden Saison für die New York Knicks auf dem Parkett stehen. Im Big Apple erhält der 28-Jährige einen Einjahres-Vertrag zum Veteranen-Minimum von 2.116.955 Dollar. Falls der Trade von Carmelo Anthony doch noch über die Bühne gehen sollte, könnte sich der Forward sogar einiges an Spielzeit ausrechnen. In der vergangenen Saison kam er für die Milwaukee Bucks in 16,7 Minuten auf 9,4 Punkte. Dabei überzeugte er vor allem mit starken Wurfquoten und traf 53 Prozent aus dem Feld sowie 42 Prozent von der Dreierlinie.

Michael Beasley von den Milwaukee Bucks feiert einen Korberfolg in einem NBA-Spiel.

Ab sofort ein Knickerbocker: Michael Beasley.
Foto: getty images

Der ehemalige College-Star der Kansas State Wildcats hat inzwischen eine wahre Basketball-Odyssee hinter sich. 2008 galt er als eines der größten Talente seines Jahrgangs und wurde im NBA-Draft an zweiter Position von den Miami Heat gezogen. Die hohen Erwartungen, die seine Draft-Position mit sich brachte, konnte Beasley allerdings nie ganz erfüllen. Dies begründet sich auch durch diverse Fehltritte, die er sich auf und neben dem Court leistete und die ihm ein zweifelhaftes Image als „Bad Boy“ bescherten. Bereits in seiner ersten NBA-Saison wurde er zu mehreren Strafen verdonnert, weil er gegen die Team Policy verstoßen hatte. Mehrfach in seiner Karriere wurden ihm Drogenmissbrauch, Körperverletzung und sexuelle Belästigung nachgesagt.

Verschrien als ewiges Talent zog Beasley von Franchise zu Franchise und spielte nach zwei Saisons am South Beach für die Timberwolves, die Suns und eine weitere Saison für die Heat. Von 2014 bis 2016 ging er für die Shanghai Sharks und die Shandong Golden Stars in der chinesischen CBA auf Korbjagd. In der Saison 2015/16 legte er für die Golden Stars 31,9 Punkte, 13,4 Rebounds und 3,8 Assists auf und empfahl sich so wieder für die NBA. Die Houston Rockets boten ihm im März 2016 einen Vertrag an und Beasley kehrte nach Amerika zurück. Im Austausch gegen Tyler Ennis wurde er in der darauffolgenden Saison zu den Milwaukee Bucks getradet, bei denen er eine gute Saison von der Bank spielte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!