BASKET

3×3 ab 2020 olympisch

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat verkündet, dass in Zukunft auch 3×3-Basketball bei Olympia gespielt werden wird. Dies wird zusätzlich zum bestehenden klassischen Basketball-Turnier (5×5) stattfinden.

Das Wettbewerbsformat, Qualifikationssystem und die genauen Spielorte stehen allerdings noch nicht fest. Da „3×3“ wenig Platz in Anspruch nimmt, könnten die Spiele in Einkaufszentren, auf einem traditionellen Basketballplatz, einem Freiplatz oder an besonderen Sehenswürdigkeiten stattfinden.

Die FIBA erhofft sich außerdem mehr Chancengleichheit im Wettbewerb: „Die Intensität und das Skill-Level des 3×3-Spiels ist so, dass keine traditionellen Powerhouses existieren und es neu aufstrebende Länder geben wird“, so FIBA-Präsident Horacio Muratore. „Diese Entscheidung gibt uns einen neuen, starken Anreiz in diese Richtung fortzufahren und den Basketballsport größer zu machen, indem wir neue, junge, talentierte Basketballer beider Geschlechter über den Globus verteilt entwickeln können.“

Bei Olympia 2020 in Tokio wird erstmalig auch 3×3-Basktball mit im Programm sein (Foto: Getty Images).

Das neue Format bietet den Sportlern mehr Möglichkeiten auf Medaillen. Im klassischen Basketball ist die Dominanz der nämlich USA so gewaltig, dass sie bei den letzten drei olympischen Turniern ungefährdet Gold gewannen. Insgesamt wurde die USA in der Geschichte Olympias nur viermal Mal (1972 und 1988 Sowjetunion, 1980 Jugoslawien, 2004 Griechenland) obwohl immer wieder NBA-Stars wegen des Verletzungsrisikos ihre Teilnahme am  absagten, .

LeBron James ist von dieser Neuerung begeistert: „“Es ist wirklich großartig, eine weitere Basketball-Kategorie hinzuzufügen“, sagte der 32-Jährige gegenüber dem amerikanischem Fernsehsender ESPN. Er selbst gewann 2008 in Peking und 2012 in London mit dem US-Team die Goldmedaille. James gab jedoch auch zu, „nicht besonders gut“ im „Drei-gegen-drei“ zu sein. „Ich halte mich im Training beim ‘Eins gegen Eins’, ’Zwei gegen Zwei’ und ’Drei gegen Drei‘ raus. Ich würde also eher nicht spielen, wenn man mich fragte.“

Die Regeln des 3×3 unterscheiden sich zu denen im 5×5. Anstatt einer 24-Sekunden-Wurfuhr, müssen die Angreifer ihren Angriff bereits nach zwölf Sekunden beenden. Ein Team besteht aus drei Spielern auf dem Feld und einem Ersatzmann auf der Bank. Das Spiel wird entweder bis 21 gespielt oder der gewinnt, der nach 10 Minuten Spielzeit in Führung ist. Für einen Wurf aus dem sonstigen Zweier-Bereich erhält man einen Punkt, für einen Wurf von hinter der Dreierlinie gibt es zwei Punkte.

Bleibt am Ball und schaut regelmäßig in unseren NBA Channel auf BASKET.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.