BASKET

Der König der Kelten

Auch wenn er seine letzten NBA-Jahre in anderen Jerseys bestritt: Paul Pierce wird für immer eine der größten Legenden der Boston Celtics sein. Zu seinem Karriere-Ende blickt BASKET in der neuen Ausgabe (ab 17. Mai am Kiosk) zurück auf die unvergleichliche Laufbahn von „The Truth“!

Am Ende seiner Karriere bleibt für einen Basketball-Spieler nur eines – die Wahrheit, nichts als die kalte, reine Wahrheit. Schlachten sind geschlagen, Schweiß und Tränen sind geflossen, alles liegt ausgebreitet vor einem. Was bleibt, sind die Erinnerungen und die Frage an einen selbst, ob man alles gegeben hat und das Beste aus seiner Laufbahn gemacht hat. Für Paul Pierce liegt diese Wahrheit an genau einem Ort. Boston war seine sportliche Heimat, sein Zuhause auf der großen NBA-Bühne. Auch wenn er zuletzt andere Farben und Namen auf der Brust trug, er wird immer einer der Kelten sein. Einer der besten, die es je gab – und für ihn liegt die Bedeutung seines klangvollen Spitznamens eben in jener sportbegeisterten Metropole im Nordosten. Die Geschichte von „The Truth“ ist ein echtes Bostoner Sportmärchen – mit all seinen Höhen und Tiefen.

Es ist noch nicht lange her, da durfte Bostons Basketball-Publikum am 5. Februar im TD Garden einen letzten Blick auf einer ihrer Helden werfen. Er trug ein anderes Trikot, doch er war immer noch einer der Ihren. Laut und stetig skandierten die Celtics-Fans einen Namen, immer und immer wieder – Paul Pierce. Ein emotionales Video-Tribute lief in der Auszeit, Tränen flossen, es waren ganz besondere Momente. Immer wieder hob Paul Pierce, mittlerweile 39 Jahre alt und im Trikot der Los Angeles Clippers, seine Arme, winkte zum Abschied und zum Dank in die Menge. 19 Sekunden vor Schluss wechselte sein Coach Doc Rivers, für den er bereits in Boston gespielt hatte, den Small Forward ein, zu einem letzten Adieu. Und wie er es so oft vorher getan hatte, bekam Pierce den Ball an der Dreierlinie, ein bis zwei Jab-Steps und er stieg hoch zum Wurf. Und traf. Ein Wurf in der Gegenwart, der ganz Boston für einen kurzen Moment in die Vergangenheit mitnahm. Genau wie Paul Pierce selbst.

Die Story über den König der Kelten weiterlesen? Die BASKET-Ausgabe 06/2017 liegt seit 17. Mai 2017 am Kiosk!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.