BASKET
easycredit superbanner

DeMarcus Cousins zu viel für die Lakers

Was für eine spannende Begegnung vor den Toren Hollywoods . Die Los Angeles Lakers und die Sacramento Kings zeigten ab der ersten Minute eine ausgeglichene Partie und einen offenen Schlagabtausch, in dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen konnte.

Der Star des Abends und völlig dominante Spieler des Spiels war Kings-Center DeMarcus Cousins. Der Big Man trug sein Team. Wie groß der Einfluss des 26-jährigen dreimalige All-Stars an diesem Abend war, verdeutlicht die Tatsache, dass trotz des Sieges der Kings, neben Cousins (+19) lediglich Ben McLemore (+16) und Kosta Koufos (+7) eine positive Plus-Minus-Bilanz vorweisen konnten. Noch aussagekräftiger waren allerdings seine 40 Punkte, zwölf Rebounds und acht Assists.

DeMarcus Cousins verpasste gegen die Lakers nur um zwei Assists ein Triple-Double. Mit seinen 40 Punkten war er dennoch der Match-Winner für seine Kings. (Foto: Getty Images).

Alleine 16 Zähler legte Cousins im vierten Viertel auf. Im Schlussviertel kam zudem plötzlich unerwartete Hilfe von Willie Cauley-Stein (acht Punkte, dre Steals), der sechs Punkten in Folge für Sacramento scorte. So lagen die Kings mit 13 Punkten in Führung und sahen bereits wie die sicheren Sieger aus, ehe die Lakers angeführt von Lou Williams zurückkamen. Der „Sixth Man of the Year“ von 2015 konnte in dieser Partie 29 Zähler (10/18 FG) und fünf Assists auflegen. 30 Sekunden vor Schluss ging Williams auf das „Two-for-One“ und sorgte mit einem Stepback-Dreier für den Ausgleich.

Auf der Gegenseite war Darren Collison nicht ganz so cool wie Williams (13 Punkte, acht Assists). Der kleine Playmaker vergab im Anschluss, mit noch zwölf Sekunden auf der Uhr, seinen offenen Wurf von „Downtown“. Doch einmal mehr war Cousins der Sieger am offensiven Brett. Cousins wurde gefoult und traf am „Charity Stripe“ die entscheidenden Freiwürfe zum 97:96-Sieg der Kings. Cousins konnte die letzten zehn Punkte seines Teams erzielen.

Wenn ihr die Show von DeMarcus Cousins noch einmal sehen wollt klickt euch in unseren NBA Channel auf BASKET.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.