BASKET

BASKET 03/2017: Alle Themen im Überblick

Die Titel-Story der neuen Ausgabe widmet sich den beiden spektakulärsten Spielern der aktuellen NBA-Saison: Russell Westbrook und James Harden. Wer ist der bessere der beiden Spieler? Die Antwort fällt spontan extrem schwer! Deshalb hat BASKET das Duell der beiden Superstars ausgerufen und beide auf Herz und Nieren geprüft. In der neuen Ausgabe erfahrt ihr, welche der beiden Triple-Double-Maschinen die Nase vorne hat und in unserer tiefgreifenden Analyse besser abgeschnitten hat.

 

Darüber hinaus hat BASKET die große Trade-Analyse vorgenommen. Wer wechselt vor der Trade-Deadline am 23. Februar noch wohin? Und welches Team hat Interesse an Spieler XY? Wir haben für euch diverse Szenarien durchgespielt und geben Auskunft über Wahrscheinlichkeiten und Konsequenzen.

Außerdem haben wir für euch Isaiah Thomas! Der kleine Point Guard der Boston Celtics spielt mit viel Einsatz und Mut. Mit seinen 1,75 Meter Körpergröße erinnert seine Spielweise immer mehr an den legendären Allen Iverson. Der Mann, der damals erst an 60. Stelle im Draft ausgewählt wurde, ist nicht nur „Mr.Clutch“, sondern vollzieht derzeit den nächsten Schritt, den Schritt zum Superstar! BASKET nutze die ganz besondere Möglichkeit mit Jimmy Butler, dem Star der Chicago Bulls, ein Interview zu führen. Der Topscorer und Franchise-Player des sechsmaligen Meisters sprach über sein Verhältnis zu Dwyane Wade, das Erbe Michael Jordans und über seine neue Rolle als Leader.

Die Utah Jazz sind auf dem besten Weg ein Spitzenteam zu werden und verfügen über die beste Defense der Liga. Der Hauptgrund dafür ist Rudy Gobert. Der „Rim-Protector“ erachtet sich selbst als „besten Center der NBA“. BASKET hat diese selbstbewusste Aussage zum Anlass genommen, um zu schauen, wo Gobert im Center-Ranking steht. Zudem gibt es eine Story über Draymond Green, den „Glue Guy“, wie es die Amerikaner nennen. Ohne den bulligen Power Forward, der problemlos jeden Center der Liga verteidigt, wären die Golden State Warriors nicht das überragende Team, das sie unbestritten sind.

 

In unserer regelmäßigen Team-Analyse, die die einzelnen Teams taktisch unter die Lupe nimmt, beschäftigen wir uns dieses Mal mit den San Antonio Spurs. Beim Team von Coach-Legende Gregg Popovich gilt seit jeher „Einer für alle, alle für einen!“ Vor der Saison wurde Brandon Ingram als neuer Kevin Durant gefeiert. Selbst KD war verblüfft über die Parallelen in der Spielanlage. BASKET hat sich dem Rookie in der neuen Ausgabe gewidmet und geschaut wie weit er bereits ist.

Als Jabari Parker sich in seiner Rookie-Saison verletzte, warf ihn dies natürlich zurück, doch seiner Entwicklung zum kommenden Superstar tat sie keinen Abbruch. Gemeinsam mit Giannis Antetokounmpo wird Parker in den nächsten Jahren ein brandgefährliches Duo für die Milwaukee Bucks bilden. Dwight Howard hat ebenso einen Platz in der neuen BASKET ergattert. Doch nach Jahren bei den Lakers und Rockets, in denen der physisch so dominante Center eher negative Schlagzeilen lieferte, spielt er bei den Atlanta Hawks endlich wieder eine gute Rolle. Howard überzeugt an den Brettern und harmoniert mit Dennis Schröder.

Eine ganz besondere Story ist die von Jrue Holiday. Der Point Guard der New Orleans Pelicans hat eine harte Zeit hinter sich. Was seine Familie damit zu tun hat und weshalb er dennoch bei den Pelikanen eine herausragende Rolle spielt, erfahrt ihr in der neuen BASKET. Als die Detroit Pistons, die in der vergangen Saison in die Postseason einzogen, Andre Drummond einen Max-Contract anboten, um mit dem Center zu verlängern, hielt dies niemand für einen Fehler. Doch in „Motor City“ läuft es nicht rund und Experten und Fans fragen sich: Hat man sich verzockt? Aaron Gordon spielt bei den Orlando Magics auf der „Drei“, doch dort ist der Monster-Dunker falsch aufgestellt, wie BASKET nachweisen kann. Otto Porter Jr. hat seinen Spot an der Seite von John Wall und Bradley Beal gefunden. Seit das Team als Einheit auftritt erobern sie die Eastern Conference. Großen Anteil daran hat der ultimative Teamspieler Porter! Mit Jeff Teague sprach BASKET ebenfalls unter vier Augen, was der Playmaker der Indiana Pacers über seinen alten Arbeitgeber, die Atlanta Hawks, zu sagen hat und vieles mehr erfahrt ihr ebenfalls in der neuen Ausgabe.

 

Für die College-Fans unter unseren Lesern haben wir auch dieses Mal wieder einen sehr interessanten Mann: Malik Monk von den Kentucky Wildcats, der bereits jetzt als künftiger Top-10-pick gehandelt wird. In der Kategorie Deutschland bieten wir euch einen Rückblick auf den ALLSTAR Day der BBL und einen Ausblick auf das Top Four. Außerdem haben wir uns mit em Spitzenteam der BBL beschäftigt: ratiopharm Ulm!

Die XXL-Story widmet sich dieses Mal Derrick Rose. Dass der Most Valuable Player von 2011 durch viele Verletzungen einfach nicht mehr die Leistungen seiner MVP-Saison abrufen kann, will kein NBA-Fan wahrhaben. Doch ihn immer noch mit dem Spieler zu vergleichen, der er vor sechs Jahren war, ist weder gerecht noch zielführend. Wir erklären, weshlab man den „alten“ Rose abschreiben muss um den „neuen“ Rose wertzuschätzen. Als Mega-Poster haben wir für euch LeBron James und die „Fantastic Four“ der Golden State Warriors: Stephen Curry, Kevin Durant, Draymond Green und Klay Thompson.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.