BASKET

Davis überragt gegen Houston – Durant verletzt sich bei Niederlage

Anthony Davis erreichte das dritte Spiel seiner Karriere mit mindestens 30 Punkten, zehn Rebounds und fünf Blocks. (Foto: Getty Images)

Anthony Davis erreichte zum dritten Mal in seiner Karriere mindestens 30 Punkte, zehn Rebounds und fünf Blocks. (Foto: Getty Images)

Pelicans gewinnen in Houston: Mit 30 Punkten, 14 Rebounds und fünf Blocks überragte Anthony Davis gegen die Houston Rockets und führte seine Mannschaft zum 99:90-Sieg. „Im Moment geht darum, zu reifen und als Team erwachsener zu werden. Das war ein Moment, in dem wir lernen mussten, wie man Spiele gewinnt. Ich denke, diesen Job haben wir heute gut erledigt“, sagte der 21-jährige Youngster nach dem Spiel. Zu Beginn des letzten Viertels lagen die Pelicans noch mit einem Zähler zurück, dann legten sie jedoch einen 7:0-Run hin, um in Führung zu gelangen und diese bis zum Ende des Spiels auch nicht mehr abzugeben. Für Houston enttäuschte James Harden, der nur acht seiner 23 Wufversuche verwandeln konnte und so auf 21 Punkte kam. Dwight Howard erzielte 17 Punkte, 13 Rebounds und drei Blocks, konnte Anthony Davis aber nicht aufhalten.

Butler führt Bulls zum Sieg: Mit einer Karrierebestleistung von 35 Punkten hat Jimmy Butler dafür gesorgt, dass die Chicago Bulls sich gegen die New York Knicks durchsetzen konnten. Pau Gasol steuerte 20 Zähler bei, sodass die Bulls mit 103:97 gewannen. In dem Spiel mussten sowohl Carmelo Anthony (Knieprobleme) und Derrick Rose (Krankheit) aussetzen. Butler nutzte die Gelegenheit, um selbst wie ein Superstar zu spielen. „Ich danke Gott für Jimmy Butler. Über ihn kann man nicht genug sagen“, freute sich Chicagos Coach Tom Thibodeau.

Kevin Durant hofft, dass er heute Nacht gegen die Lakers wieder spielen kann. (Foto: Getty Images)

Kevin Durant hofft, dass er heute Nacht gegen die Lakers wieder spielen kann. (Foto: Getty Images)

Warriors schlagen OKC, Durant verletzt sich: Kevin Durant spielte in der ersten Halbzeit der Partie zwischen den Golden State Warriors und den Oklahoma City Thunder so gut, dass Warriors-Coach Steve Kerr nur grinsen und den Kopf schütteln konnte. In der ersten Halbzeit legte der amtierende MVP 30 Punkte in 19 Minuten auf und traf dabei 10 von 13 Würfen. Doch kurz vor Schluss des zweiten Quarters knickte Durant um und verletzte sich am rechten Knöchel. Er konnte nicht ins Spiel zurückkehren. Daraufhin scherzte Kerr: „Ich denke, wir haben ihn in der zweiten Halbzeit gut unter Kontrolle gehalten. Ich hab ihn noch nicht einmal mehr bemerkt. Wir haben ihn komplett aufgehalten.“ Stephen Curry spielte für die Warriors ähnlich stark: In einem Spiel, das bis kurz vor Schluss spannend war legte der Scharfschütze insgesamt 34 Punkte, sieben Rebounds, neun Assists und vier Steals auf. Curry und Westbrook (33 Punkte) lieferten sich bis kurz vor Schluss einen offenen Schlagabtausch, doch Curry und die Warriors setzten sich schließlich mit 114:109 durch.

Bucks schlagen Kings: Die Milwaukee Bucks haben die Rückkehr von DeMarcus Cousins verdorben. Für den 108:107-Endstand sorgte Zaza Pachulia, der sechs Sekunden vor Schluss einen Freiwurf verwandelte. Anschließend war es Cousins, der noch die Chance auf den Gamewinner hatte, seinen Fadeaway-Wurf aber nicht treffen konnte. Dennoch spielte der Center, der zehn Spiele wegen einer Hirnhautentzündung verpasst hatte, stark. Er kam auf27 Punkte und elf Assists. Bei Milwaukee überzeugten Brandon Knight (20 Punkte) und O.J. Mayo, der 17 seiner 19 Zähler im ersten Viertel sammelte. „Niemand außer uns dachte, dass wir diese Bilanz aufweisen würden. Wir sind ein junges, selbstbewusstes Team, das aggressiv und mit viel Energie spielt“, erklärte der Shooting Guard. Die Milwaukee Bucks belgen mit einer Bilanz von 14:13 momentan den sechsten Platz in der Eastern Conference.

Die Story über O.J. Mayos letzte Chance bei den Bucks gibt's in der aktuellen BASKET 01/2015.

Die Story über O.J. Mayos letzte Chance bei den Bucks gibt’s in der aktuellen BASKET 01/2015.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *