BASKET

Red Bull King of the Rock 2014 – Der Showdown

Am Samstag ist es so weit: In Köln steigt am Samstag das große Deutschlandfinale der diesjährigen 1-on-1-Battle Red Bull King of the Rock. Ihr könnt live dabei sein!

Action_(c)Lorenz Holder_Red Bull Content Pool_P-20120522-00103_News

Foto: Red Bull Lorenz Holder

Die härtesten acht Streetballer Deutschlands greifen am Samstag in Köln nach der 1-on-1-Krone. Beim nationalen Finale von Red Bull King of the Rock in der Halle Tor 2 entscheidet sich, wer der beste Streetballer Deutschlands ist und sich einen Platz beim World Final auf der Gefängnisinsel Samasana Island in Taiwan sichert. Als Favoriten werden der amtierende deutsche Champion Nico Kaml sowie Lokalmatador Leon Baeck von den Rheinstars Köln gehandelt. Mit verbaler Unterstützung von Host Amiaz werden die erwarteten 2.000 Streetball-Fans ab 21 Uhr den Court in einen Hexenkessel verwandeln. Der Eintritt ist frei.

Der Weg ist steinig, doch Deutschlands beste Baller haben das Ziel vor Augen: der Showdown der 27 nationalen Champions am 6. September 2014 auf der Gefängnisinsel Samasana Island in Taiwan. In fünf regionalen Qualifiern haben die 25 stärksten Sportler das Ticket für das Deutschlandfinale von Red Bull King of the Rock gelöst, dazu kommen sechs Wildcard-Gewinner und der amtierende deutsche Sieger. Diese 32 Streetballer spielen am Samstag im Qualifying die acht Plätze für das Finale am Abend aus. Die Top-8 treten dann ab 21 Uhr in der Halle Tor 2 gegeneinander an.

Unter den 32 Ballern ist auch der amtierende Red Bull King of the Rock Gewinner Nico Kaml. Der 19-Jährige gewann 2012 das Deutschlandfinale in Bamberg und will zeigen, dass er im direkten Vergleich auch gegen neue Konkurrenten mithalten kann.Das gilt auch für Leon Baeck von den Rheinstars Köln. Der 17-jährige Lokalmatador spielt beim amtierenden Meister der 2. Regionalliga West und zieht Parallelen zum Mann-gegen-Mann Battle: „Ich freue mich unheimlich auf das Red Bull King of the Rock Finale. Basketball hat so viele Facetten, aber reduziert kommt es immer darauf an, seinen Gegenspieler im Eins gegen Eins zu schlagen. Es wird eine tolle Erfahrung sein, sich mit den besten Spielern messen zu können.“

Programm Red Bull King of the Rock, 2. August, Halle Tor 2 in Köln:
20:00 Uhr                     Einlass Zuschauer
21:00 Uhr                     Beginn Finale mit den acht Gruppensiegern
23:00 Uhr                     Siegerehrung
Direkt im Anschluss:      Red Bull King of the Rock, die Party! hosted by: „Absolut Samstag“ mit dem Créme Flash DJ Team – Der Eintritt ist bis 22 Uhr frei. Zutritt ab 16 Jahren (unter 18 Jahren bis 24 Uhr).

Die Zuschauer erwartet außerdem ein Slam-Dunk Contest sowie Freestyle Basketball at its finest, unter anderem mit „SURPRISE“. Mehr Informationen gibt’s unter www.redbull.de/kingoftherock

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *