BASKET

„Ich werde nicht umsonst Red Rocket genannt!“

Matt Bonner ist nicht nur einer der besten Shooter der Liga, sondern auch einer sympathischsten und witzigsten NBA-Spieler. Warum? Weil sich der überaus intelligente und clevere 33-Jährige, der in seiner gesamten Schullaufbahn (Highschool und College) nur in einem Test keine Eins hatte, sich selbst nicht allzu ernst nimmt und wie kaum ein anderer NBA-Profi über sich selbst lachen kann.

Grund genug, den 2,08 Meter großen Shooter zum ausführlichen Interview zu bitten. Und ohne zu viel zu verraten, es war eine überaus lustige und interessante halbe Stunde mit dem Mann, der neben NBA-Legenden wie Kevin McHale und Chris Mullin auch Brian Scalabrine als Idol bezeichnet, weil der den Weg für Rothaarige in der NBA geebnet habe. Und Matt hat uns ein paar Sachen offenbart, die wir nicht für möglich gehalten hätten. Oder hättet ihr gewusst, dass der so unathletisch wirkende Bonner zwei Slam-Dunk-Contest gewonnen hat?

Das ganze Interview mit dem Forward der San Antonio Spurs gibt’s in BASKET 3/2014. Eine Übersicht aller Themen der Ausgabe findet ihr hier.

BAS_0314_74-75_Bonner

BASKET-Interview mit Matt Bonner. Absolut lesenswert!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thank you
for sending!